Günstig reisen – Worauf sollte man achten?

Veröffentlicht am: 25. September 2013
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Reisen zählt nach wie vor zu einer der liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen, denn für viele ist es unvorstellbar, die Ferien in den eigenen vier Wänden zu verbringen.


Doch wie lassen sich die individuellen Urlaubsträume verwirklichen, wenn man nur über ein begrenztes finanzielles Budget verfügt?


Welche Alternativen gibt es zu teuren Flügen und Hotels und wie kommt man auch mit kleinem Geldbeutel in den Genuss erlesener regionaler Delikatessen, die sowohl das Kulturangebot als auch kulinarische Köstlichkeiten umfassen?


Und welche Punkte gilt es bei all diesen Optionen zu beachten, damit der Urlaub auch wirklich ein voller Erfolg wird?


Günstig reisen im Überblick


Wichtig: Rechtzeitig planen!


Um beim Reisen Geld zu sparen, empfiehlt sich vor allem eine sorgfältige Vorbereitung.


Denn grundsätzlich spielen bei einer vorausschauenden Reiseplanung vor allem Aspekte wie Zeitpunkt und Art der Reise, Zeitpunkt der Flug-und Hotelbuchung, Wahl der Destination sowie kulinarische und kulturelle Vorlieben eine Rolle.


Wer sich in diesen Punkten als besonders flexibel, spontan, unvoreingenommen und bis zu einem gewissen Grad auch abenteuerlustig erweist, wird sich auf finanzieller Ebene über besonders günstige Konditionen freuen können.


Doch was verbirgt sich eigentlich im Einzelnen hinter den genannten Aspekten?

In Bezug auf die Reisezeit ist es wohl kein Geheimnis mehr, dass die Hauptsaison nicht nur durch horrende Preise, sondern auch Touristenmassen gekennzeichnet ist.


Wer hier also Einsparungen vornehmen möchte, sollte sich für die oftmals zu Unrecht gemiedene Nebensaison entscheiden, welche abgesehen von drastischen Preisnachlässen auch eine Zeit der Ruhe und Muße verspricht.


Abgesehen davon empfiehlt sich eine möglichst frühe Flugbuchung. Denn im Gegensatz zu dem einstigen Lastminute-Angebot, welches eine Garantie für besonders günstiges Reisen darstellte, kommen heutzutage vor allem Reisende, die eine vorzeitige Entscheidung treffen, in den Genuss von lukrativen Angeboten. The early bird catches the worm.


Doch natürlich findet sich auch für Kurzentschlossene immer noch eine interessante Alternative.


Vor allem bei Transport und Übernachtung bestehen zahlreiche Möglichkeiten, den eigenen Geldbeutel zu schonen und zum Teil sogar Urlaub zum Nulltarif zu machen.


Natürlich kommt es hier in erster Linie auch auf die Art des Reisens sowie die Zusammenstellung der jeweiligen Reisegruppe an. So werden beispielsweise Paare und Familien andere Schwerpunkte setzen als Alleinreisende.


Günstige Übernachtungs- und Transportmöglichkeiten


Eine besonders preisgünstige Übernachtungsoption für Familien und Paare besteht im Anmieten eines Ferienhauses in der Nebensaison.


Tipp: Rechtzeitig nach einem Ferienhaus suchen und in Strandnähe abschalten!


Zusätzlich zu den in vielen Ländern bereits selbstverständlichen familienfreundlichen Rabatten reduziert sich der Preis außerhalb der Hochsaison nochmals erheblich.


Welche Vorteile bietet ein Ferienhaus?


Abgesehen davon bietet ein eigenes Ferienhaus nicht nur unter finanziellen Gesichtspunkten eine Fülle weiterer Vorteile.


Schließlich hat man hier selbst im Urlaub ein kleines Zuhause für sich allein und kann schalten und walten, wie man möchte, ohne befürchten zu müssen, andere Gäste zu stören.


Wie finde ich eine günstige Unterkunft für meine Familie?


Wenn Sie auf der Suche nach günstigen Angeboten für ihre Urlaubsunterkunft sind, bietet ihnen www.lingodeal.de eine umfangreiche Auswahl an ausgewählten Online-Shops, Rabatten und Gutscheinen für die günstigere Reise-Buchung – Einfach vorab informieren und Kosten sparen!


Platz zum Spielen für Kinder


Sowohl Kinder als auch eventuelle Haustiere haben im in der Regel dazugehörigen Garten und/oder Swimmingpool ausreichend Platz zum Spielen und Toben, so dass sich zusätzliche kostspielige Freizeitaktivitäten auf ein Minimum reduzieren lassen.


Paare haben oft andere Vorlieben beim Reisen


Wer ohne Anhang oder zu zweit unterwegs ist, wird sich vielleicht für einen Hostelaufenthalt als spannende Alternative begeistern.


Natürlich kommt es hier vor allem auf die individuellen Ansprüche an. Denn Hobstels bieten mit ihren geräumigen Mehrbettzimmern Reisenden eine eher einfache Übernachtungsmöglichkeit.


Tipp: Probieren Sie Couchsurfing aus!


Und wer in seinem Urlaub Wert auf besonders intensive Kontakte zu den Menschen seines Gastlandes legt, für den ist Couchsurfing gewiss genau das Richtige.


Hierbei handelt es sich um ein relativ junges Konzept, welches auf der gleichnamigen Website Reisende und gastfreundliche Einheimische der jeweiligen Zielregion miteinander vernetzt.


Auf diese Weise profitieren die BesucherInnen nicht nur von einem kostenlosen Schlafplatz, sondern haben auch die Möglichkeit zu unvergesslichen internationalen Begegnungen.


Billigflüge und Sonderangebote der Bahn


Auch hinsichtlich des Transports gibt es selbst für Kurzentschlossene zahlreiche interessante Optionen.


Abgesehen von den legendären Billigfliegern, die Reiselustige relativ kurzfristig für einige Euro in den Urlaub befördern, lohnt sich eine eingehende Recherche von Sonderangeboten der Bahn wie beispielsweise Wochenendtickets sowie Mitfahrgelegenheiten.


Auch Fernlinienbusse, der eigene PKW oder das Wohnmobil haben sich als besonders günstige Transportoptionen für die Reise in den Urlaub bewährt. Wer zeitlich flexibel ist und in die Reise zur Traumdestination keinerlei Geld investieren möchte, dem bleibt natürlich noch die Möglichkeit zu trampen.


Im Urlaub Sparen bei alltäglichen Belangen


Doch selbst direkt am Urlaubsort bietet sich die Gelegenheit, immense Kosten einzusparen, ohne auf die regionalen Highlights verzichten zu müssen. Ein wichtiger Punkt ist in diesem Zusammenhang natürlich das Essen. Schließlich möchte man in seinem Urlaub in erster Linie auch genießen können.


Wie kann ich im Urlaub beim Kochen sparen?


Angesichts der oft sehr hohen Preise, welche vor allem in Touristenhochburgen auf die Gäste warten, vergeht vielen jedoch buchstäblich der Appetit.


Eine ideale Lösung ist hier der Einkauf in Supermärkten und das Selberkochen im Ferienhaus, in der Hostelküche oder auf dem Campingkocher.


Empfehlung: Bei der Lecker Webseite kann man sich über mögliche Rezepte und Gerichte inspirieren lassen – Es muss nicht immer Reis sein 😉


Auf diese Weise sind einem nicht nur frische und schmackhafte, sondern auch besonders günstige Mahlzeiten sicher.


Regionales Essen entdecken


Wer sich beispielsweise im asiatischen Raum befindet, sollte sich zudem einmal an den zu Unrecht umstrittenen Straßenständen versuchen. Denn hier findet sich oftmals das regional beste und günstigste Essen.


Dabei empfiehlt es sich, dem Beispiel der Einheimischen zu folgen und sich für die offenbar beliebtesten Stände zu entscheiden, welche frisch zubereitete landestypische Köstlichkeiten versprechen.


Tipp: Vorab versorgen!


Je nach Destination ist es zudem von Vorteil, auf Ausflügen im Voraus für Proviant zu sorgen, anstatt sich auf das in der Regel kostspielige kulinarische Angebot in der Nähe von touristischen Sehenswürdigkeiten zu verlassen.


Aktivurlaube hoch im Kurs


Ganz im Trend liegen gegenwärtig sogenannte Aktivreisen, welche nichts weiter besagen, als dass man im Urlaub nicht nur auf der faulen Haut liegt, sondern seine Umgebung beispielsweise zu Fuß oder auf dem Rad erkundet.


Auf diese Weise werden nicht nur die Umwelt geschont und die persönliche Fitness gesteigert, sondern auch Transportkosten eingespart.


Setzen Sie auch im Urlaub auf Bewegung mit Freunden


Raum für eine Fülle an kostenlosen Aktivitäten bietet in der Regel bereits die natürliche Umgebung der jeweiligen Destinationen.


Vom Bad im Meer, See oder Fluss bis hin zum Wandern, Trekken oder Bergsteigen im Gebirge wartet oftmals ein weites Spektrum an Attraktionen auf die Gäste.

Doch natürlich gehören zu einem gelungenen Urlaub auch gewisse kulturelle Reize. Und diese müssen ebenfalls nicht, wie oft irrtümlicherweise angenommen, teuer sein.


Einige wichtige Ratschläge zum Schluss – günstiger reisen


Auch auf kultureller Ebene gilt es, die Augen offen zu halten und sich bereits im Vorfeld nach eventuellen Ermäßigungen zu erkundigen.


Wertvolle Tipps liefern hier in der Regel Reiseführer, die sich auf Low Budget Reisen spezialisiert haben.


Doch auch die Website des jeweiligen Zielorts bietet oftmals Aufschluss über Preisnachlässe in städtischen Einrichtungen.


Pässe und Kombinationsangebote nutzen!


Dazu zählen beispielsweise mehrtägig gültige Museumspässe, reduzierte Tickets für Nahverkehrsmittel sowie All-Inclusive-Karten, welche Kulturinteressierten einen ermäßigten Besuch der schönsten Sehenswürdigkeiten ermöglichen.


Einen Kulturgenuss zum Nulltarif verspricht zudem der sogenannte ‚Tag der offenen Tür‘, welcher oftmals auf Messen, in Museen und anderen kulturellen Einrichtungen abgehalten wird.


Nicht vergessen sollte man in diesem Zusammenhang Ausweise, die eventuelle Preisnachlässe garantieren.


Dazu zählt unter anderem der internationale Studentenausweis. Details hierzu gibt es unter http://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Studentenausweis – Einfach vorab informieren und viele Rabattmöglichkeiten sichern!


Bei all diesen attraktiven Einsparoptionen sollten Reisende natürlich nicht vergessen, ihren gesunden Menschenverstand zu gebrauchen und vor allem hinsichtlich alternativer Transport-und Übernachtungsmöglichkeiten eine gewisse Vorsicht walten zu lassen.


Couchsurfing erweist sich in diesem Zusammenhang als relativ sicher, da die Kontaktaufnahme vor der Reise erfolgt und die jeweiligen Mitglieder in der Regel ihre persönlichen Daten hinterlegen müssen.


Beim Trampen wiederum ist ein Alleinreisen eher nicht zu empfehlen. Und in Bezug auf kulinarische Köstlichkeiten sind die üblichen hygienischen Vorkehrungen ratsam.


Sprachkenntnisse für die Reise


Wer das besonders günstige Reisen mit einzigartigen Impressionen von Land und Leuten kombinieren möchte, sollte sich zudem die Zeit nehmen, sich wenigstens einen Grundwortschatz der Landessprache anzueignen.


Denn gerade in öffentlichen Verkehrsmitteln und auf Straßenmärkten bieten sich unzählige Gelegenheiten, mit den Einheimischen in Kontakt zu treten und nicht selten allein aufgrund der vorhandenen Sprachkenntnisse in den Genuss von erheblichen Vergünstigungen zu kommen.